Chronik - Geschichtliches in Stichpunkten

1954-1959

1954 Nach einer Gaudelegiertentagung wurde im Hilter-Hof in Hilter der Grundstein für den Schützenkreis Iburg gelegt. Dort trafen sich alle auf der Gautagung anwesenden Vereine, um den vom Gau kommissarisch eingesetzten...[more]

Category: Chronik

1960-1969

1961 Erste nationale Erfolge beim 100. Geburtstag des Deutschen Schützenbundes in München – 5x Gold und 8x Silber Pressewart wird Manfred Brinkmann (Iburg) Gaupräsident ist Kurt Kirschbaum. Er steht 146 Vereinen mit...[more]

Category: Chronik

1970-1979

1970 Ab 01. Januar werden die Sportschützen vom Landessportbund Niedersachsen als Sportler anerkannt. Reinholt Horstmöller übernimmt das Amt des Jugendsportleiters von Walter Nollmann. Die SSG Bad Rothenfelde tritt dem...[more]

Category: Chronik

1980-1989

1980 Zum 01.01. werden die Kreisvereine in den Kreissportbund aufgenommen. 1981 Die Wahlen ergeben folgenden Vorstand: Kreispräsident = Werner Meyer zu Erpen 1.Stellvertreter = Klaus Röttger 2.Stellvertreter =...[more]

Category: Chronik

1990-1999

1991 Schützen- und Heimatverein Hankenberge-Wellendorf tritt dem Kreis als 19. Verein bei. 1992 Der Schützenverein Sudendorf-Schierloh tritt als 20. Verein dem Kreis bei. Das Kreisbanner wird auf dem Kreisschützenfest...[more]

Category: Chronik

2000-2009

2001 Firma Walter Rau stiftet neuen Super-Cup-Pokal Erwin Weiß wird Ehrensportleiter, sein Nachfolger wird Jürgen Stumpe. Rolf Kormeier wird Kreisjugendsportleiter. 1.stellv. Jugendsportl. wird Lutz Lammert ...[more]

Category: Chronik

2010-2019

... 2013 Am 05.12.2013 traf sich der Schützenkreis Iburg bei Hagemeyer-Singenstroth in Borgholzhausen. Erstmalig fand ein Delegiertentag in Nordrhein-Westfalen statt. Und dies hatt einen besonderen Hintergrund....[more]

Category: Chronik